Newsletter  |   Warenkorb   |   Registrierung  |   Login
Spezialreports - Topaktuell
  • 100% mit Gold, Silber & Co – Neuer Gold-Star: Unglaublich günstig

    100% mit Gold, Silber & Co – Neuer Gold-Star: Unglaublich günstig

    Mehr zum Report
    Erschienen: 02.07.14
    Autoren: Marion Schlegel, Markus Bußler
    Format: PDF Download
    Gold ist zurück: Mit einem satten Kursplus von über 40 Dollar an einem Tag hat sich das Edelmetall zurück gemeldet. Und mit ihm die Goldaktien. Zweistellige Kursgewinne binnen weniger Tage sind wieder möglich. Marion Schlegel und Markus Bußler, Rohstoff-Experten bei dem Anlegermagazin DER AKTIONÄR, sind sich einig: Das ist noch nicht das Ende. Die drastisch unterbewerteten Goldaktien stehen vor einer glänzenden Zukunft. Mit diesen Werten können Anleger in den kommenden Monaten Gewinne von 100 Prozent und mehr einfahren.

    Im vergangenen Monat stellten sie in ihrem monatlich erscheinenden Report „100 Prozent mit Gold, Silber & Co“ einen Gold-Hot-Stock vor, der vier Wochen später bereits knapp 50 Prozent im Plus notiert. Und das dürfte noch nicht das Ende der Fahnenstange gewesen sein. Immerhin gibt es aufregende Neuigkeiten, die eine Fortsetzung der Rallye wahrscheinlich machen.

    Der nächste Verdopplungskandidat
    In der aktuellen Ausgabe haben sie einen neuen Highflyer ausgemacht: Ein aufstrebendes Goldunternehmen, das kurz vor dem Produktionsstart steht. Die anvisierten All-in-Kosten je Unzen sind atemberaubend niedrig: Während große Goldproduzenten im Schnitt noch immer Kosten von 1.100 Dollar aufweisen und der Gigant Barrick Gold mit 950 Dollar je Unze zum Kostenführer aufgestiegen ist, will dieses Unternehmen die Unze Gold zu weniger als 600 Dollar aus dem Boden holen. Unvorstellbar? Nein! Erste Studien belegen: Das ist möglich. Und diese Prognose lässt aufhorchen. Nicht nur die Anleger, die mehr und mehr auf die Aktie aufmerksam werden. Auch große Produzenten sollen schon mehr als nur ein Auge auf diesen kleinen Rohstoffwert geworfen haben.

    Dazu geben die beiden Experten auch ihre Einschätzung zu bekannten Juniorproduzenten ab. Und auch Barrick Gold steht einmal mehr im Fokus. Dort bahnt sich eine Kooperation mit dem größten chinesischen Goldkonzern an. Steigen die Chinesen etwa direkt bei Barrick Gold ein? Und wird das Unternehmen womöglich sogar ganz übernommen? Vieles ist Spekulation. Doch der Markt für Goldminenaktien ist in Bewegung. Übernahmen sind fast schon an der Tagesordnung. Und die große Welle dürfte erst noch bevorstehen. Warum? Das lesen Sie in der neuen Ausgabe des monatlich erscheinenden Aktienreports „100 Prozent mit Gold, Silber & Co“, die Sie gleich hier herunterladen können.

  • 100% mit Gold, Silber & Co: Nach Papillon Resources jetzt den nächsten Übernahmekandidaten kaufen

    100% mit Gold, Silber & Co: Nach Papillon Resources jetzt den nächsten Übernahmekandidaten kaufen

    Mehr zum Report
    Erschienen: 04.06.14
    Autoren: Marion Schlegel, Markus Bußler
    Format: PDF Download
    Papillon Resources dürfte über kurz oder lang vom Kurszettel verschwinden. Der Grund: Die Firma wird übernommen. Aktionäre freuen sich über einen satten Aufschlag. Sie können bereits kurz nach der Empfehlung der AKTIONÄR-Rohstoffexperten Bußler und Schlegel einen ordentlichen Gewinn einfahren. Kaum geschehen, sollte sich der Blick wieder nach vorne richten. Im neuen Rohstoff-Report stellen die Experten des AKTIONÄR nach der Übernahme von Papillon Resources den nächsten möglichen Übernahmekandidaten vor.

    Das Unternehmen ist zwar ein hochspekulatives Investment, es glänzt jedoch zugleich mit einigen bemerkenswerten Charakteristika. So verfügt der Titel über aussichtsreiche Projekte in einer der goldreichsten Regionen der Erde. Doch nicht nur das spricht für das in den letzten Monaten aufstrebende Papier. Zugleich könnten die Rohstoff-Experten hier den nächsten Übernahmekandidaten der Branche ausfindig gemacht haben. Potenzial: 120 Prozent! Zudem werden im neuen Report Argumente genannt, weshalb der Absturz des Goldpreises und der Minenaktien vielleicht doch bald wieder ein Ende finden könnte.

    Lesen Sie jetzt die neue Ausgabe des monatlich erscheinenden AKTIONÄR-Rohstoff-Reports und erfahren Sie, wo sich jetzt der Einstieg lohnt, wie es mit dem 3-Cent-Hot-Stock weitergeht und wie die AKTIONÄR-Experten die weitere Entwicklung des Goldpreises einschätzen.

  • Sichern Sie sich jetzt 9 Prozent Dividende und 60 Prozent Kurspotenzial

    Sichern Sie sich jetzt 9 Prozent Dividende und 60 Prozent Kurspotenzial

    Mehr zum Report
    Erschienen: 28.05.14
    Autor: Thorsten Küfner
    Format: PDF Download
    Um einen in jeder Hinsicht dicken Fisch könnten Investoren ihr Portfolio mit dieser Aktie aus dem Norden Europas erweitern. Das Unternehmen hat eine exponierte Stellung auf einem Sektor inne, auf dem die Nachfrage hoch, die Angebotsseite dagegen knapp ist.

    Hinter dem Investment, das AKTIONÄR-Redakteur Thorsten Küfner in seinem neuen Spezialreport "Sichern Sie sich jetzt 9 Prozent Dividende und 60 Prozent Kurspotenzial" vorstellt, steckt ein relativ einfaches, vor allem aber äußerst nachhaltiges Geschäftsmodell.

    Das Unternehmen arbeitet hochprofitabel und verzeichnet aktuell zweistellige Wachstumsraten bei Umsatz und Gewinn. Investoren profitieren von dieser Erfolgsgeschichte jedoch nicht nur durch die vielversprechende Kursentwicklung, sondern auch durch deutlich angehobene Ausschüttungsquoten.

    Unter dem Strich ist der Titel äußerst günstig bewertet. Neben dem attraktiven KGV sprechen auch Gerüchte, laut denen das Unternehmen seinen Expansionskurs noch verstärken will, sowie ein mittelfristiges Kurspotenzial von 60 Prozent, für ein Investment.

    Lesen Sie jetzt den Spezialreport "Sichern Sie sich jetzt 9 Prozent Dividende und 60 Prozent Kurspotenzial" und sichern Sie sich einen ganz besonderen Fang!

  • 100% mit Gold, Silber & Co: 1-Euro-Schnäppchen mit Übernahmefantasie + Hiobsbotschaft bei 3-Cent-Hot-Stock?

    100% mit Gold, Silber & Co: 1-Euro-Schnäppchen mit Übernahmefantasie + Hiobsbotschaft bei 3-Cent-Hot-Stock?

    Mehr zum Report
    Erschienen: 23.04.14
    Autoren: Marion Schlegel, Markus Bußler
    Format: PDF Download
    Während der Goldpreis weiterhin etwas richtungslos um die Marke von 1.300 Dollar schwankt, eröffnen sich bei ausgewählten Einzelwerten immer wieder erstklassige Chancen auf hohe Gewinne. Die AKTIONÄR-Rohstoffexperten Markus Bußler und Marion Schlegel haben einmal mehr einen solchen Wert für Sie recherchiert. Es handelt sich dabei um einen rekordverdächtig günstigen Goldproduzenten aus Kanada, dessen Aktie nicht einmal einen Euro kostet. Die Aktie ist allerdings nicht nur optisch ein echtes Schnäppchen, sondern vor allem mit Blick auf die Unternehmensbewertung unverschämt günstig.

    Das Unternehmen, das die Goldproduktion seit 2010 kontinuierlich gesteigert hat, zählt mit rund 1.000 Dollar All-in Sustaining Costs zu den profitabelsten Produzenten der Welt. Kaum vorstellbar, dass dies den großen der Branche entgangen sein könnte. Sie, die mit Blick auf die schwache Entwicklung des Goldpreises in den vergangenen Monaten stärker denn je auf Kosten achten, dürften bereits auf diesen kleinen Produzenten schielen. Übernahme wahrscheinlich. Über 80 Prozent mit der Aktie kann verdienen, wer jetzt einsteigt.

    Außerdem beschäftigen sich Bußler und Schlegel in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR Rohstoffreports unter anderem mit dem im vergangenen Jahr vorgestellten 3-Cent-Hot-Stock, dessen Performance zuletzt eher enttäuschend war. Droht hier der Absturz? Die Antwort auf diese Frage und Einschätzungen zu weiteren Werten finden Sie jetzt in der brandneuen Ausgabe des Spezialreports "100% mit Gold, Silber & Co", die Sie hier herunterladen können.

  • Achtung, Aktie unter Strom

    Achtung, Aktie unter Strom

    Mehr zum Report
    Erschienen: 14.04.14
    Autoren: Florian Söllner, Michael Schröder
    Format: PDF Download
    Zurück in die Zukunft: Die Energiequelle ist ein Game Changer, der Small Cap hat Kurspotenzial von 75 Prozent plus X

    Fantasie verleiht Flügel, die am Aktienmarkt bekanntlich zugleich hohe Gewinnchancen bedeuten. Doch für die Story hinter diesem Titel bedarf es keiner Fantasie, um enormes Potenzial zu erkennen.

    Die Brennstoffzelle steht vor ihrem Comeback, gleich zwei Global Player pushen die saubere und effiziente Energiequelle. Die Branche steht vor einem Quantensprung: Die Nischenindustrie könnte schon bald zum Milliardenmarkt wachsen, denn die Energiequelle ist dem Elektroantrieb deutlich überlegen. In ihrem Aktienreport "Achtung, Aktie unter Strom" präsentieren die Experten Michael Schröder und Florian Söllner einen Small Cap, der sich auf dem Brennstoffzellensektor mit einem intelligenten Produkt und klugen Akquisitionen eine hervorragende Ausgangsposition für den Durchbruch der Branche erarbeitet hat.

    Und: Das Momentum könnte derzeit kaum günstiger sein. Das Unternehmen dürfte im laufenden Geschäftsjahr mit Blick auf die Bilanz einen Meilenstein erreichen, zudem ist die Aktie im Vergleich zu den Wettbewerbern, die zuletzt äußerst gefragt waren, noch deutlich unterbewertet. Zudem sehen nicht nur die Experten des AKTIONÄR enormes Aufwärtspotenzial - auch Branchenkenner rechnen mit einem baldigen Kurssprung.

    Lesen Sie jetzt den neuen Aktienreport "Achtung, Aktie unter Strom" und sichern Sie sich mit diesem Pionier auf dem Brennstoffzellensektor ihre Chance auf eine Comeback-Story und mehr!

Meistgelesene Autoren

Aktien-Reports Newsletter

Gewinne von teilweise weit über 300 Prozent konnten Leser verdienen, die den Empfehlungen unserer Aktienreports gefolgt sind. Wenn Sie regelmäßig darüber informiert werden wollen, welche neuen Kaufchancen die Experten des AKTIONÄRs für Sie entdeckt haben, dann melden Sie sich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an.

Ihre E-Mail-Adresse