Newsletter  |   Warenkorb   |   Registrierung  |   Login
Spezialreports - Topaktuell
  • Megamarkt E-Mobility und autonomes Fahren

    Megamarkt E-Mobility und autonomes Fahren

    Mehr zum Report
    Erschienen: 22.03.17
    Autor: Andrè Fischer
    Format: PDF Download
    Der Aufkauf von Mobileye als Startschuss
    Erst vor wenigen Tagen kam es zu einem Paukenschlag, da der US-Chip-Gigant Intel die israelische 700-Mann-Firma Mobileye für 15,3 Milliarden Dollar übernahm. Mobileye hat sich auf intelligente Technologien spezialisiert, mit denen selbstfahrende Autos ihre Umwelt erkennen. In einem Zukunftsszenario, in dem kein Auto mehr ohne Supercomputer auskommt, kann sich das globale Marktvolumen für Selbstfahrcomputer – welches heute noch winzig ist - leicht auf 50 Milliarden Dollar und mehr vervielfachen. Keine Frage: Die Entwicklung zum Elektroauto und zum autonomen Fahrzeug wird in naher Zukunft zu aus heutiger Sicht schier unglaublichen und revolutionären Umwälzungen führen. Dabei dürfte die Übernahme von Mobileye erst der Startschuss für eine Konsolidierungswelle gewesen sein.

    Der Sicherheitsaspekt und die neuen Sensor-Chips
    Der springende Punkt: Durch autonome Roboterautos würden unsere Straßen sehr viel sicherer. Wenn zweifelsfrei feststeht, dass autonome Fahrzeuge unfallfreier fahren als der Mensch, ist eine zwangsweise Automatisierung der Mobilität nicht mehr auszuschließen. Anders ausgedrückt: Beim Megatrend E-Mobility/ autonomes Fahren kommt dem Sicherheitsaspekt eine verstärkte Bedeutung zu. All die mit dem selbstfahrenden Auto in Zusammenhang stehenden Fortschritte sind nur durch Neuentwicklungen denkbar, die vorwiegend durch neue Sensorik, Software und Elektronik möglich sind. Das autonome Fahrzeug benötigt daher spezielle Chips, die als die einem elektronischen System innenwohnende Intelligenz anzusehen sind. Mit ihrer Hilfe lassen sich Sensordaten analysieren und erfassen.

    Hohes Wachstum im globalen ADAS-Markt
    ABI Research schätzt, dass der weltweite Markt für intelligente Fahrerassistenzsysteme (ADAS) von 11,1 Milliarden Dollar im Jahr 2014 auf 200 Milliarden Dollar im Jahr 2024 anziehen wird. Wachstumsstarke Tech-Spezialisten, die sich unter anderem auf bahnbrechende Neuentwicklungen im ADAS-Sektor spezialisiert haben, stehen daher vor einer grundlegenden Neubewertung. Im neuen Aktienreport „Megamarkt E-Mobility und autonomes Fahren: drei heiße Verdoppler“ werden drei Titel vorgestellt, mit denen interessierte Leser das Zukunftsthema rund um das autonome Auto spielen können. Mit im Report enthalten: Ein Update zu Nvidia, also zum im 20seitigen Aktienreport „Die 1.000-%-Aktie der Sensorrevolution“ vorgestellten Hauptprofiteur des selbstfahrenden Fahrzeuges.

  • TSI USA im Höhenflug - plus 90 Prozent in einem Jahr

    TSI USA im Höhenflug - plus 90 Prozent in einem Jahr

    Mehr zum Report
    Erschienen: 20.03.17
    Autoren: Stefan Limmer, Stefan Sommer, Dr. Dennis Riedl
    Format: PDF Download
    Das TSI USA Depot kann weiter überzeugen. Seit Auflage vor rund einem Jahr liegt die Performance bei fast 90 Prozent. Im Depot ist aktuell alles im grünen Bereich. Einer unserer Highflyer aus dem Biotechbereich notiert derzeit knapp unter dem Allzeithoch und dürfte demnächst noch einen Gang höher schalten.


    Die dauerhafte Suche nach der neuen Apple oder Microsoft

    TSI USA ist mit dem Ziel angetreten, die neue Apple, Microsoft oder Tesla bereits im Anfangsstadium in das Depot zu bekommen. Eines haben all diese Aktien gemeinsam: Sie entstammen allesamt dem Nasdaq Composite. Dieser riesige Index vereint Tech-Aktien aus aller Welt. Mit über 2.500 gelisteten Werten ist er allein zehn Mal so groß wie DAX, MDAX, TecDAX und SDAX zusammen. Aktuell befinden sich im Depot nur Highflyer. Anleger können in diese Aktien jederzeit einsteigen.


    Bewährtes TSI-System für die US-Techs

    Für die Tech-Aktien aus dem Nasdaq Composite wurde das TSI-System nochmals zugeschnitten und dynamisch ausgelegt. Es identifiziert damit präzise nur die stärksten Aufwärtstrends in einem Umfeld, das ohnehin von aussichtsreichen Investments nur so wimmelt. Und so befinden sich im Depot etliche Aktien, die sich bereits verdoppelt haben oder gerade auf dem besten Weg dazu sind. Darunter die früh entdeckten Highflyer Nvidia und AMD.


    Darum schlagen wir den Markt

    Erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe welche Aktien sich derzeit im Depot befinden. Zudem wurden die TSI Listen überarbeitet. Die Listen sind um etliche Postionen erweitert worden, Sie sehen auf einen Blick welche US-Techwerte aktuell eine hohe relative Stärke aufweisen. Zudem erfahren Sie, warum wir mit TSI USA den Markt systematisch schlagen.


    Jetzt neu: TSI USA 2x pro Monat

    Testen Sie TSI USA in der Einzelausgabe (23,99 Euro), lassen Sie sich von uns überzeugen und seien Sie bei der neuen TSI USA-Aktie von Anfang an dabei. Wer Geld sparen möchte, entscheidet sich für das Abo zum Preisvorteil für 499 Euro im Jahr.

  • Die 1.000-%-Krebsaktie?

    Die 1.000-%-Krebsaktie?

    Mehr zum Report
    Erschienen: 15.03.17
    Autor: Andrè Fischer
    Format: PDF Download
    Newron als Vorläufer des Krebspioniers
    Versierte Biotech-Anleger, welche beim 16seitigen Aktienreport „Die beste Biotech-Aktie 2017“ mit von der Partie sind, können sich jetzt entspannt zurücklehnen, da Newron Pharmaceuticals seitdem im Kurs um gut 40 Prozent zulegen konnte. Im nächsten Aktienreport von Fischer – „Die 1.000-%-Krebsaktie?“ – könnte das Kurspotenzial sogar noch höher ausfallen. Das liegt daran, dass der neue Biotech-Hot-Stock im Besitz einer potenziell bahnbrechenden Anwendung ist, welche gefährliche Krebstumore von innen heraus bekämpft. Die Technologie hat das Zeug dazu, die bisherigen Standardverfahren Chemotherapie und Strahlentherapie sogar vollständig zu ersetzen.

    Wichtiges FDA-Treffen/ US-Zulassung in Sicht
    Die Technologie wurde jetzt auf dem wichtigen Krebskongress ECCO2017 in Amsterdam vorgestellt, was illustre Adressen aus dem Pharmabereich aufhorchen ließ. In dem „1.000-%“-Report können Sie weiter lesen, wie die kleine Biotech-Firma einen bekannten Multimilliardär gewinnen konnte, der sich dazu entschlossen hat, die einzigartige Anwendung im US-Markt entscheidend voranzubringen. Damit aber nicht genug: Erst kürzlich fand ein wichtiges Treffen mit Vertretern der FDA statt, das sehr produktiv verlief. Die Zulassung für den US-Markt – in einer bisher nicht behandelbaren Indikation – dürfte daher jetzt nicht mehr lange auf sich warten lassen.

    Einer der weltweit besten Firmenlenker!
    Auf Zwei-Jahres-Sicht könnte der Umsatz des Krebspioniers um über 500 Prozent zulegen; beim operativen Ergebnis ist sogar ein Sprung von 1.300 Prozent denkbar. Lesen Sie jetzt in dem Update des Reports vom 2. Dezember 2016, wie der Vorstandschef des Krebspioniers ein früher unbekanntes Unternehmen zu einem DAX-Giganten von Weltrang aufgebaut hat. Mehr zu dem spannenden medizinischen Durchbruch finden Sie jetzt in dem 15seitigen Aktienreport „Die 1.000-%-Krebsaktie?“.

  • TSI-Gold: Einzeltitel bei +90 Prozent -trotz Goldschwäche

    TSI-Gold: Einzeltitel bei +90 Prozent -trotz Goldschwäche

    Mehr zum Report
    Erschienen: 13.03.17
    Autoren: Stefan Limmer, Stefan Sommer, Dr. Dennis Riedl
    Format: PDF Download
    Die Edelmetallpreise haben weiterhin zu kämpfen. Auch wenn das TSI-Golddepot sich nicht komplett dem negativen Gesamtmarkt entziehen konnte, sind Anleger damit noch deutlich besser gefahren als mit einem Direktinvestment in Gold oder mit dem Kauf eines HUI-ETFs. Beide konnten mit dem TSI-Gold-Depot seit Auflage im Juni klar outperformt werden.

    Mit TSI zu Top-Renditen am Goldmarkt
    Das TSI-Modell hilft Anlegern überdurchschnittlich stark von der Goldpreisentwicklung zu profitieren, indem es ausschließlich die trendstärksten Titel des Sektors zum Kauf vorschlägt. Die Titel im Depot können sich nach wie vor hervorragend Entwickeln und haben noch enormes Potenzial, denn auch bei diesen Werten ist der Trend noch deutlich stärker ausgeprägt als der des Gesamtmarkts. Einzelne Depotpositionen notieren bis zu 90 Prozent im Gewinn.

    Jetzt einsteigen!
    Wenn auch Sie zwei- und dreistellige Gewinne mit Gold- und Silber-Aktien einfahren wollen, wenn auch Sie ein vielfach besseres Ergebnis erzielen möchten als mit klassischen Gold-Investments, dann lesen Sie jetzt die neue Ausgabe des TSI Gol-Reports, die Sie hier herunterladen können. Erfahren Sie, bei welchen Gold-Aktien der Einstieg jetzt lohnt und lernen Sie die fünf besten Gold- und Silber-Aktien kennen! Verschaffen Sie sich zudem einen Überblick über die trendstärksten Aktien des Sektors - dargestellt in einem Ranking, das die Grundlage jeder Investment-Entscheidung bildet. Erfahren Sie zudem, welcher Wert diesern Monat der „Rising Gold Star“ ist. Wechseln Sie jetzt auf die Seite der Gewinner!

  • Reich mit Buffett-Coup

    Reich mit Buffett-Coup

    Mehr zum Report
    Erschienen: 10.03.17
    Autor: Andrè Fischer
    Format: PDF Download
    Jetzt dreimal hintereinander abkassieren
    Es kommt selten im Leben vor, dass man gleich dreimal hintereinander abkassieren kann. Mit einer speziellen Buffett-Aktie könnte dieser Traum allerdings ungewöhnlich schnell in Erfüllung gehen. Sie erinnern sich sicherlich: Der Kraft-Heinz-Großaktionär Warren Buffett scheiterte erst kürzlich bei einem Übernahmeversuch von Unilever. Jetzt hat der legendäre Investor – zusammen mit einem milliardenschweren Weggefährten - offensichtlich ein neues lukratives Übernahmeobjekt gefunden. Im neuen siebenseitigen Aktienreport „Reich mit Buffett-Coup“ erfahren Sie, auf welchen Übernahmekandidaten Sie jetzt setzen sollten. Zu der ansehnlichen Dividendenrendite kommt auch noch eine etwaige hohe Sonderdividende.

    Neue Unilever kurz vor der Übernahme
    Sollte der Aufkauf in trockene Tücher gebracht werden können, werden spekulativ ausgerichtete Anleger mit dem in dem Report vorgestellten Optionsschein überproportional profitieren. Der Aktienreport „Reich mit Buffett-Coup“ stellt die Dividendenaktie vor und beschreibt brisante Hintergründe, die darauf hindeuten, dass ein Aufkauf des Weltmarktführers durch Buffett & Co. jetzt kaum noch abzuwenden ist. Können Sie es sich leisten, bei der „neuen Unilever“ nicht dabei zu sein?

ANZEIGE

Die beliebtesten Reports

Mehr TOP Käufe

Meistgelesene Autoren

Aktien-Reports Newsletter

Gewinne von teilweise weit über 300 Prozent konnten Leser verdienen, die den Empfehlungen unserer Aktienreports gefolgt sind. Wenn Sie regelmäßig darüber informiert werden wollen, welche neuen Kaufchancen die Experten des AKTIONÄRs für Sie entdeckt haben, dann melden Sie sich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an.

Ihre E-Mail-Adresse