Newsletter  |   Warenkorb   |   Registrierung  |   Login
Spezialreports - Topaktuell
  • TSI USA: Depot wird kräftig umgebaut – Sind das die neuen Tech-Sterne?

    TSI USA: Depot wird kräftig umgebaut – Sind das die neuen Tech-Sterne?

    Mehr zum Report
    Erschienen: 18.04.17
    Autoren: Stefan Limmer, Stefan Sommer, Dr. Dennis Riedl
    Format: PDF Download
    Nach einigen Trendbrüchen werden gleich mehrere Aktien im TSI USA Depot ausgetauscht. Unter den Neuaufnahmen befindet sich eine spektakuläre Aktie, die den Dauerbrenner AMD ganz aktuell im Big Cap-Ranking von Platz 1 gestoßen hat. Erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe, welche Aktien den Weg in das Depot der weltbesten Tech-Aktien gefunden haben und wie das Depot in die Sommermonate startet.

    Die dauerhafte Suche nach der neuen Apple oder Microsoft
    TSI USA ist mit dem Ziel angetreten, die neue Apple, Microsoft oder Tesla bereits im Anfangsstadium in das Depot zu bekommen. Eines haben all diese Aktien gemeinsam: Sie entstammen allesamt dem Nasdaq Composite. Dieser riesige Index vereint Tech-Aktien aus aller Welt. Mit über 2.500 gelisteten Werten ist er allein zehn Mal so groß wie DAX, MDAX, TecDAX und SDAX zusammen. Aktuell befinden sich im Depot nur Highflyer. Anleger können in diese Aktien jederzeit einsteigen.

    Bewährtes TSI-System für die US-Techs
    Für die Tech-Aktien aus dem Nasdaq Composite wurde das TSI-System nochmals zugeschnitten und dynamisch ausgelegt. Es identifiziert damit präzise nur die stärksten Aufwärtstrends in einem Umfeld, das ohnehin von aussichtsreichen Investments nur so wimmelt. Und so befinden sich im Depot etliche Aktien, die sich bereits verdoppelt haben oder gerade auf dem besten Weg dazu sind. Darunter die früh entdeckten Highflyer Nvidia und AMD.

    Themen-Spezial mit höchster Bedeutung
    Die Wissensreihe „Darum schlagen wir den Markt!“ wird in dieser Ausgabe fortgesetzt – mit einem für das System entscheidenden Kriterium. Sie dreht sich darum, warum gerade Schwächephasen wie aktuell langfristig immer einen sehr guten Einstiegszeitpunkt in das System ermöglicht haben.

    TSI USA 2x pro Monat
    Testen Sie TSI USA in der Einzelausgabe (23,99 Euro) und lassen Sie sich von uns überzeugen. Wer Geld sparen möchte, entscheidet sich dann für das Abo zum Preisvorteil für 499 Euro im Jahr.

  • TSI-Gold: So erkennen Sie manipulierte Kurse bei Gold-Aktien

    TSI-Gold: So erkennen Sie manipulierte Kurse bei Gold-Aktien

    Mehr zum Report
    Erschienen: 10.04.17
    Autoren: Stefan Limmer, Stefan Sommer, Dr. Dennis Riedl
    Format: PDF Download
    Der TSI-Gold-Ansatz ermöglicht es Anlegern, systematisch von der im letzten Jahr gestarteten langfristigen Gold-Hausse zu profitieren. Es wird ein zu 100 Prozent transparentes Musterdepot geführt, das seit Auflage bereits eine klare Outperformance gegenüber einem Direktinvestment in Gold und den HUI erbracht hat.

    Mit TSI zu Top-Renditen am Goldmarkt
    Möglich werden die überdurchschnittlichen Renditen, indem ausschließlich die trendstärksten Titel des Edelmetallsektors zum Kauf vorgeschlagen werden. Die Titel im Depot können sich nach wie vor hervorragend entwickeln und haben noch enormes Potenzial, denn ihre Aufwärtstrends sind deutlich stärker ausgeprägt als der des Gesamtmarkts. Die Spitzenposition notiert über 100 Prozent im Gewinn.

    Themen-Spezial: Kurs-Manipulationen bei Rohstoff-Aktien auf der Spur
    Im Rohstoff-Segment wird immer wieder auch von schwarzen Schafen mit unerlaubten Mitteln gespielt. In dieser Ausgabe wird eine Methode aufgezeigt, wie man Kursmanipulationen erkennen und damit sicher umgehen kann. Sie ist Teil der monatlichen Rubrik TSI Gold Inside, in der neben konkreten Empfehlungen ein Wissens-Mehrwert rund um das Thema Gold, Silber und Aktien vermittelt wird.

    Jetzt einsteigen!
    Wenn auch Sie zwei- und dreistellige Gewinne mit Gold- und Silber-Aktien einfahren wollen, wenn auch Sie ein vielfach besseres Ergebnis erzielen möchten als mit klassischen Gold-Investments, dann lesen Sie jetzt die neue Ausgabe des TSI Gold-Reports, die Sie hier herunterladen können. Erfahren Sie, bei welchen Gold-Aktien der Einstieg jetzt lohnt und lernen Sie die fünf besten Gold- und Silber-Aktien kennen! Verschaffen Sie sich zudem einen Überblick über die trendstärksten Aktien des Sektors - dargestellt in einem Ranking, das die Grundlage jeder Investment-Entscheidung bildet. Erfahren Sie zudem, welcher Wert in diesem Monat der „Rising Gold Star“ ist. Wechseln Sie jetzt auf die Seite der Gewinner!

  • Biotech-Report mit neuer Breakout-Komponente

    Biotech-Report mit neuer Breakout-Komponente

    Mehr zum Report
    Erschienen: 07.04.17
    Autoren: Andrè Fischer, Dr. Dennis Riedl
    Format: PDF Download
    Warum bei MagForce zweistellige Kurse denkbar sind

    Die hochspekulative Biotech-Firma MagForce sorgte in den letzten Tagen mächtig für Furore. Wurde der Titel im Aktienreport „Die 1.000-%-Krebsaktie?“ noch zu einem Kurs von 4,45 Euro empfohlen, so wurden in der Spitze bereits 6,40 Euro für die Biotech-Firma bezahlt. Im brandneuen Biotech-Breakout-Report „Nachhaltige Outperformance mit technischem System und legendärem Biotech-Pipeline-Modell“ erfahren Sie, welche neuen Entwicklungen es bei dem Krebsspezialisten gibt und warum bei MagForce bald zweistellige Notierungen denkbar sind. Damit nicht genug: Neben MagForce hat der 17seitige Biotech-Report drei weitere hochaussichtsreiche Biotech-Hot-Stocks identifiziert.


    Das neue Pipeline-Breakout-Modell des Biotech-Reports

    Bei allen drei Titeln konnte der Biotech-Experte André Fischer im Rahmen seines fundamentalen Biotech-Pipeline-Modells hohe verborgene Werte sichtbar machen, die auf eine extreme Unterbewertung hindeuten. Parallel hierzu identifizierte Dr. Dennis Riedl bei den drei Favoriten mithilfe seines treffsicheren Breakout-Modells ebenfalls hohes Kurssteigerungspotenzial. Lesen Sie jetzt im neuen Biotech-Report, wie die Kombination der Methoden von André Fischer und Dennis Riedl zum modifizierten Pipeline-Breakout-Modell führt.


    Neue Evotec und weitere Top-Favoriten

    Mit diesem neuen überlegenen System sollte es möglich sein, im Biotechnologie-Sektor in Zukunft noch deutlich bessere Ergebnisse zu erzielen als bisher. Mit im Biotech-Report enthalten ist eine kleine Biotech-Perle, die ein ähnliches Geschäftsmodell wie Evotec aufweist und mit einem außergewöhnlichen Präparat jetzt kurz vor dem Eintritt in einen neuen Milliardenmarkt steht. Ein anderer Geheimfavorit verfügt über ein außergewöhnliches Produkt, welches in einem lukrativen Nischenmarkt eingesetzt werden kann. Das globale Marktvolumen dieses noch jungen Sektors dürfte Expertenschätzungen zufolge im Zeitraum von 2014 bis 2020 um gut 2.000 Prozent zulegen können. Der dritte Biotech-Hot-Stock ist nicht nur im derzeit am schnellsten wachsenden weltweiten Biotech-Teilsegment tätig, sondern kann auch auf ein einzigartiges Geschäftsmodell verweisen. Lesen Sie jetzt im neuen Biotech-Breakout-Report, warum man neben MagForce jetzt auch in den drei anderen Biotech-Werten Positionen aufbauen sollte.

  • TSI USA: Neuer Highflyer im Depot – Gewinne fast garantiert

    TSI USA: Neuer Highflyer im Depot – Gewinne fast garantiert

    Mehr zum Report
    Erschienen: 03.04.17
    Autoren: Stefan Limmer, Stefan Sommer, Dr. Dennis Riedl
    Format: PDF Download
    Mit einem Plus von über 80 Prozent seit Auflage vor einem Jahr notiert das TSI USA Depot weiter in Schlagdistanz zur magischen 100-Prozent-Marke. Erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe, welche Aktie aus einer absoluten Wachstumsbranche den Weg in das Depot der weltbesten Tech-Aktien gefunden hat – und welche Aktien jetzt die ersten Plätze auf der TSI USA Rangliste erobert haben. Aus dieser kleinen Auswahl wurden im Jahr 2016 allein vier Verdoppler im neun Aktien umfassenden Depot begleitet.


    Die dauerhafte Suche nach der neuen Apple oder Microsoft

    TSI USA ist mit dem Ziel angetreten, die neue Apple, Microsoft oder Tesla bereits im Anfangsstadium in das Depot zu bekommen. Eines haben all diese Aktien gemeinsam: Sie entstammen allesamt dem Nasdaq Composite. Dieser riesige Index vereint Tech-Aktien aus aller Welt. Mit über 2.500 gelisteten Werten ist er allein zehn Mal so groß wie DAX, MDAX, TecDAX und SDAX zusammen. Aktuell befinden sich im Depot nur Highflyer. Anleger können in diese Aktien jederzeit einsteigen.


    Bewährtes TSI-System für die US-Techs

    Für die Tech-Aktien aus dem Nasdaq Composite wurde das TSI-System nochmals zugeschnitten und dynamisch ausgelegt. Es identifiziert damit präzise nur die stärksten Aufwärtstrends in einem Umfeld, das ohnehin von aussichtsreichen Investments nur so wimmelt. Und so befinden sich im Depot etliche Aktien, die sich bereits verdoppelt haben oder gerade auf dem besten Weg dazu sind. Darunter die früh entdeckten Highflyer Nvidia und AMD.


    Neuer Depotwert – sehr hoher TSI Wert

    In der aktuellen Ausgabe wird ein neuer Wert in das Depot aufgenommen. Der Spezialist für Glasfaseranschlüsse überzeugt mit einem TSI Wert von über 99 Prozent. Eine Fortsetzung der Rallye bei dieser Aktie ist damit überaus wahrscheinlich. Außerdem erwartet Sie in der aktuellen Ausgabe der zweite Teil der Wissensreihe „Darum schlagen wir den Markt!“.


    TSI USA 2x pro Monat

    Testen Sie TSI USA in der Einzelausgabe (23,99 Euro), lassen Sie sich von uns überzeugen und seien Sie bei der neuen TSI USA-Aktie von Anfang an dabei. Wer Geld sparen möchte, entscheidet sich für das Abo zum Preisvorteil für 499 Euro im Jahr.

  • Traum-Start für die Turnaround-Formel: Top-Empfehlung steigt um 58% im ersten Monat!

    Traum-Start für die Turnaround-Formel: Top-Empfehlung steigt um 58% im ersten Monat!

    Mehr zum Report
    Erschienen: 24.03.17
    Autoren: Florian Söllner, Dr. Dennis Riedl
    Format: PDF Download
    Neues AKTIONÄR-System schlägt den DAX seit 2000 um Längen. Jetzt Depotstart & drei neue Chancen!

    Nach den hohen Überrenditen im Backtest hat die AKTIONÄR Turnaround-Formel auch live einen herausragenden ersten Monat abgeliefert. Gleich die erste der sieben im Start-Report vorgestellte Aktie kletterte in kurzer Zeit in der Spitze 77% ins Plus. Im Backtest seit 2005 hatte das System 434 Prozent mehr Gewinn erzielt als der DAX. Nun bringt die Formel ihre PS auch in der Praxis auf die Straße. Mit einem mittleren Gewinn der Empfehlungen von 6,5 Prozent wurde auch der DAX (+2,1 Prozent) deutlich geschlagen.

    Die AKTIONÄR Turnaround-Formel basiert auf einem Algorithmus, der permanent tausende Aktien durchkämmt und dabei nach einem komplexen System an Chartmustern auswertet. Jeden Monat werden dabei 5 bis 25 Kaufsignale geliefert. Die Unternehmen werden daraufhin noch einem ergänzenden Fundamental-Check speziell für Turnarounds unterzogen. Und nun gehen TSI-Experte Dr. Dennis Riedl und Nebenwerte-Spezialist Florian Söllner noch einen Schritt weiter: Sie starten ein Musterdepot, welches genau auf der Formel basiert. In der gerade fertiggestellten 19-seitigen Ausgabe der AKTIONÄR-Turnaround-Formel werden die besten System-Aktien vorgestellt und davon drei direkt ins Depot gekauft. Für Leser die 2. Chance. Unter den Turnarounds des Monats befindet sich eine deutsche Internetfirma, die dank der Gewinnung eines Ex-Amazon-Managers vor sprunghaft steigenden Gewinnen steht. Außerdem ein günstiger Softwarespezialist, der dank Kunden wie KUKA von der Industrie 4.0 profitiert. Eine weitere heiße Aktie wurde vom System als Kauf erkannt: Ein Softwarehersteller für die Autoindustrie, der derzeit bereits vom Siegeszug von Roboterauto-Aktien wie Nvidia nach oben gerissen wird.

    Big-Data-Analyse kombiniert mit Fundamental-Analyse

    Das Ziel ist, durch die Kombination von Big-Data- und Fundamental-Analyse Aktien mit Kurspotenzial von 100 bis 1.000 Prozent zu entdecken. Das heißt: Wir steigen antizyklisch vor dem Mainstream ein.

    Nebenwerte-Spezialist Florian Söllner

    Am Beginn dieser Formel stand eine Erkenntnis: Viele der erfolgreichsten Turnaround-Rallyes weisen vergleichbare Muster auf. Die Verläufe von Highflyern wie MyHammer, Trina Solar, Norcom oder Hypoport wurden aufwendig analysiert. „Es sind bestimmte technische Ausgangsbedingungen, welche in Kombination mit fundamentalen Faktoren außerordentliche Ergebnisse liefern“, so Nebenwerte-Experte Söllner.

    TSI-Experte Dr. Dennis Riedl

    Mit Dr. Dennis Riedl, bekannt als TSI-Experte, kam der Mann hinzu, der diese Beobachtungen in ein technisches System gegossen hat. „Nach langer Feinarbeit ist es gelungen, die relevanten Indikatoren herauszufiltern und so zu kombinieren, dass die Signale eine technische Vorauswahl nachhaltiger Turnaround-Kandidaten liefern. Mit diesem System wird auch die MyHammer von morgen gefunden.“, so Dr. Riedl. Und es funktioniert: Die Durchschnittsrendite seit dem Jahr 2000 liegt mit 20 Prozent pro Jahr deutlich über der des DAX (3 Prozent p. a. im Vergleichszeitraum).

    434 Prozent besser als der DAX

    In einem ersten Schritt werden knapp 2.000 Aktien aus Deutschland, der Schweiz und Österreich gescannt. Diese Selektion liefert die Steilvorlage für den zweiten Schritt, bei dem das AKTIONÄR-Team die Fundamentals dieser Unternehmen prüft. Backtests für den technischen Teil zeigen: Der Ansatz hat in den letzten Jahren eine extreme Outperformance gebracht. Die Formel hat seit 2005 zu einer Performance von 604 Prozent geführt – während der DAX 170 Prozent erzielt hat.

    Jetzt Depotstart!
    Mit den Empfehlungen der ersten Ausgabe werden die Turnarounds nun in Form eines Musterdepots betreut. Für Leser besteht damit die Chance, strukturiert das System nachzubilden. Alle empfohlenen Aktien und das neue Musterdepot werden von Dr. Dennis Riedl und Florian Söllner im Monatsrhythmus weiter begleitet.

ANZEIGE

Die beliebtesten Reports

Mehr TOP Käufe

Meistgelesene Autoren

Aktien-Reports Newsletter

Gewinne von teilweise weit über 300 Prozent konnten Leser verdienen, die den Empfehlungen unserer Aktienreports gefolgt sind. Wenn Sie regelmäßig darüber informiert werden wollen, welche neuen Kaufchancen die Experten des AKTIONÄRs für Sie entdeckt haben, dann melden Sie sich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an.

Ihre E-Mail-Adresse