Newsletter  |   Warenkorb   |   Registrierung  |   Login
Spezialreports - Topaktuell
  • TSI USA: Depot über 140 Prozent im Plus – nächste Aktie vor dem Sprung über die 100 Prozent-Marke

    TSI USA: Depot über 140 Prozent im Plus – nächste Aktie vor dem Sprung über die 100 Prozent-Marke

    Mehr zum Report
    Erschienen: 18.06.18
    Autor: Dr. Dennis Riedl
    Format: PDF Download
    Von Sommerflaute ist im TSI USA Portfolio nichts zu spüren. Mehrere Aktien konnten im Vergleich zur letzten Ausgabe zweistellig zulegen. Und das Beste: Die Trends aller Werte sind vollständig intakt. Einstiege sind – auch für Neueinsteiger – aktuell bei allen TSI USA Aktien jederzeit möglich. Das Gesamtdepot liegt seit der Auflage derzeit über 140 Prozent im Plus.

    Nächster Verdoppler in Reichweite

    Im Depot befindet sich aktuell eine Aktie die bereits über 100 Prozent im Plus ist. Eine weitere ist auf dem besten Weg dazu. Bei beiden Werten handelt es sich um Unternehmen aus einem absoluten Wachstumssektor – das bedeutet, hier dürfte das Ende der Rallye noch lange nicht erreicht sein. Außerdem in der neuen Ausgabe: Wie ist es um den Gesamtmarkt bestellt? Antworten liefern die brandaktuellen Daten des Fundamental- und Technikbarometers.

    Die besten Aktien der Welt

    Für die Tech-Aktien aus dem Nasdaq Composite wurde das TSI-System extra zugeschnitten und dynamisch ausgelegt. Es identifiziert damit präzise nur die stärksten Aufwärtstrends in einem Umfeld, das ohnehin von aussichtsreichen Investments nur so wimmelt. Und so sind Aktien die 100 Prozent oder mehr Performance liefern keine Seltenheit. Das TSI System hat bereits schon frühzeitig Nvdia (Plus 240 Prozent Gewinn), AMD (Plus 183 Prozent Gewinn) oder Pan American Silver (Plus 100 Prozent Gewinn) aufgespürt und die Aufwärtstrends voll ausgespielt.

    TSI USA - im Abo günstiger

    Testen Sie TSI USA in der Einzelausgabe (23,99 Euro) und lassen Sie sich von uns überzeugen. Wer Geld sparen möchte, entscheidet sich dann für das Abo mit Preisvorteil für 499 Euro im Jahr.

  • +12% seit Jahresbeginn im TSI USA-Depot: Neuer Stern am Biotech-Himmel

    +12% seit Jahresbeginn im TSI USA-Depot: Neuer Stern am Biotech-Himmel

    Mehr zum Report
    Erschienen: 04.06.18
    Autoren: Stefan Limmer, Stefan Sommer, Dr. Dennis Riedl
    Format: PDF Download
    Durchwachsenes Jahr? Von wegen: Von den neun Depotwerten in TSI USA fliegen alleine drei aktuell weiter nach oben, die Signallage für neue Depotwerte ist zudem ausgezeichnet. Wer nicht weiß, wohin er sein Geld bei lahmenden Märkten investieren soll, ist hier gut aufgehoben.

    +66% in 2016, +30% in 2017, bisher +12% in 2018: Das ist die aktuelle Bilanz des zu 100 Prozent transparenten TSI USA-Depots. Und die aktuellen Depotwerte gehen gerade in eine neuerliche Aufschwungphase über. Ein Beispiel: Beigene notiert nach einem halben Jahr Wartezeit bereits 120 Prozent im Plus – aber zum Ausstieg ist es noch viel zu früh. Mit TSI USA begleiten Sie die großen Trends und schlagen ganz nebenbei den Markt.

    Performance trifft Freude am Investieren
    Im Börsendienst werden dabei Aktien vorgestellt, von denen Sie vermutlich noch nie etwas gehört haben. Es wird ausgeführt, welche davon höchstes Kurspotential besitzen und gleichzeitig bereits sehr liquide handelbar sind. Selten sind das Werte, die aktuell im medialen Fokus stehen. Besondere Chancen sind hier in aller Regel bereits eingepreist. Wer den Markt schlagen will, tut gut daran, den leisen Töne der Börse zu lauschen.

    Günstiger im Abo
    Testen Sie TSI USA in der Einzelausgabe (23,99 Euro) und überzeugen Sie sich selbst. Wer dann Geld sparen möchte, entscheidet sich für das Abo mit Preisvorteil für 499 Euro im Jahr.

  • Biotech-Wunder aus China – neue 100%-Chance

    Biotech-Wunder aus China – neue 100%-Chance

    Mehr zum Report
    Erschienen: 30.05.18
    Autor: Michl Doepke
    Format: PDF Download
    Während in den westlichen Industrienationen funktionierende Gesundheitssysteme zum Alltag gehören, baut mit China das bevölkerungsreichste Land der Welt dieses gerade erst auf. Entsprechend vielversprechend sind die Wachstumsperspektiven für Pharma- und Biotech-Unternehmen im Reich der Mitte. Investoren haben in den vergangenen Wochen die Investitionen in diesem Sektor massiv hochgefahren. Der chinesische Healthcare-Index Jiangsu Hengrui Medicine kennt kein Halten mehr.

    DER AKTIONÄR hat im Rahmen des Spezialreports „Reich werden mit System: 4 Biotech-Top-Picks der erfolgreichen TSI-Strategie“ mit BeiGene bereits einen Top-Player aus China vorgestellt. Seit der Empfehlung im Report vom 29. August 2017 beträgt das Kursplus über 200 Prozent. Im Reich der Mitte ist DER AKTIONÄR nun auf einen neuen heißen Biotech-Wert gestoßen, der gleich mehrere Megatrends der Branche abdeckt.

    Ob als Zulieferer für die Gen-Schere CRISPR oder im Bereich der heiß umworbenen Krebsimmuntherapie – der neue Biotech-Hot-Stock aus China hat eine breite Produktpalette zu bieten und ist hochinnovativ. Viele Investoren sind in den vergangenen Monaten bereits durch eine Kooperation mit einem namhaften Konzern aus den USA auf den heißen Player aufmerksam geworden. Das Potenzial ist aber keineswegs ausgeschöpft. Gelingt es die Entwicklung der Krebsimmuntherapie erfolgreich abzuschließen, könnte die Aktie weiter durchstarten.

    Welche Biotech-Aktie in China das Potenzial einer Kursverdopplung verfügt, lesen Sie im neuen Aktienreport: „Biotech-Wunder aus China – neue 100%-Chance.“

  • Riesenprofite mit Pandemie-Hot-Stocks

    Riesenprofite mit Pandemie-Hot-Stocks

    Mehr zum Report
    Erschienen: 25.05.18
    Autor: Andrè Fischer
    Format: PDF Download
    Jahrhundert-Wurf und neue 1.200%-Chance

    Erinnern Sie sich noch an die Vogel- und Schweinegrippe? Ranghohe Insider konnten mit diesen Epidemien dank der Gilead-Aktie Kursgewinne im vierstelligen Prozentbereich erzielen. André Fischer machte auf diese Jahrhundert-Chance bereits bei einem Gilead-Kurs von 2,55 Dollar aufmerksam.

    In seinem brandneuen Biotech-Report „Riesenprofite mit Pandemie-Hot-Stocks“ empfiehlt der Biotech-Experte zwei aussichtsreiche Biotech-Small-Caps, die während der Schweinegrippe im Jahr 2009 in wenigen Monaten einen Wertzuwachs von 1.200 Prozent erzielen konnten. Diese Biotech-Firmen sind jetzt derart überragend aufgestellt, dass Fischer erneut mit schnellen und massiven Kursgewinnen rechnet.

    Ebola- und Nipah-Viren/ Hot-Stock von Bill Gates

    Der Hintergrund: Erst kürzlich brachen im Kongo und in Indien das Ebola- und das Nipah-Virus aus. Darüber hinaus warnte jetzt Bill Gates in einem Interview mit der Washington Post vor einer Grippe-Pandemie mit über 30 Millionen Toten. Konkret rechnet Gates damit, dass sich Terroristen Viren zunutze machen und sie als biochemische Waffen einsetzen werden. Der Multimilliardär pumpte daher einen beträchtlichen Betrag in einen der von Fischer vorgestellten hochexplosiven Pandemie-Hot-Stocks.

    Biotech-Report: „Riesenprofite mit Pandemie-Hot-Stocks“

    Lesen Sie jetzt im neuen Biotech-Report „Pandemie-Spezial“, welche zwei Ausnahme-Hot-Stocks von dem skizzierten Szenario überaus stark profitieren dürften. Als Geschenk für Sie zusätzlich mit im Report enthalten: Der aktuelle Top-Favorit von Fischer; eine Firma, die einzigartige Anwendungen gegen Angriffe auf kritische Infrastruktur (unter anderem gegen die Verseuchung von Wasserwerken mit gefährlichen Biokampfstoffen) im Angebot hat.

  • Der Kreditkarten-Killer

    Der Kreditkarten-Killer

    Mehr zum Report
    Erschienen: 23.05.18
    Autor: Andrè Fischer
    Format: PDF Download
    Waren Sie letzten Sommer mutig und haben Sie sich den 17seitigen Aktienreport „Die nächste Nvidia“ beschafft? In diesem Report gab André Fischer den Rat, in zwei extrem aussichtsreiche Megatrend-Aktien einzusteigen. Beide Titel haben sich seitdem positiv entwickelt. Eine davon war die Wirecard-Aktie, die in dem damaligen Aktienreport (dieser erschien am 20. Juni 2017) zu einem Kurs von 60,50 Euro empfohlen wurde.

    „Die nächste Nvidia“ – plus 120 Prozent mit Wirecard

    Da der Spezialist für Online-Bezahlsysteme danach in der Spitze bis auf 134 Euro davonmarschierte, sitzen die Bezieher des Aktienreports „Die nächste Nvidia“ nun auf einem Buchgewinn von gut 120 Prozent. Im brandneuen Aktienreport von André Fischer – „Der Kreditkarten-Killer“ - erfahren Sie, wie mit der Wirecard-Aktie jetzt weiter zu verfahren ist – halten, verkaufen oder sogar zukaufen?

    Tech-Star greift Visa und Mastercard frontal an

    Wenn Sie die außergewöhnlichen Investmentchancen mit Nvidia (André Fischer empfahl den Tech-Star bei 13,54 Euro) und Wirecard verpasst haben, gibt es für Sie jetzt die nächste Chance. Im neuen 10seitigen Aktienreport „Der Kreditkarten-Killer“ erläutert André Fischer einen technologischen Umbruch, der das lukrative Geschäftsmodell von Visa und Mastercard nach und nach zerstören dürfte. Der Profiteur ist ein neuer Tech-Star, der eine bereits vorhandene revolutionäre Anwendung jetzt mit aller Macht auf die Kreditkarte adaptiert. Damit winkt der Einstieg in einen hochlukrativen Multi-Milliarden-Markt.

    Warren Buffett beim Kreditkarten-Killer mit dabei

    Das Spannende an diesem bahnbrechenden Umbruch: Der milliardenschwere legendäre Investor Warren Buffett will von diesem Megatrend ebenfalls stark profitieren und ist bei dem Kreditkarten-Killer daher bereits eingestiegen. Damit aber nicht genug: Dem Vernehmen nach plant der Altmeister in absehbarer Zeit weitere Zukäufe. Lesen Sie jetzt im neuen Aktienreport „Der Kreditkarten-Killer“, welche Aktie nach Nvidia und Wirecard demnächst gewaltig für Furore sorgen dürfte. Mit im Report enthalten: Mehrere Optionsscheine, mit welchen Sie den Gewinner (mit einem Call) und die Verlierer (via Puts) auf „hochprozentige“ Weise spielen können.

ANZEIGE

Meistgelesene Autoren

Aktien-Reports Newsletter

Gewinne von teilweise weit über 300 Prozent konnten Leser verdienen, die den Empfehlungen unserer Aktienreports gefolgt sind. Wenn Sie regelmäßig darüber informiert werden wollen, welche neuen Kaufchancen die Experten des AKTIONÄRs für Sie entdeckt haben, dann melden Sie sich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an.

Ihre E-Mail-Adresse