Newsletter  |   Warenkorb   |   Registrierung  |   Login
Spezialreports - Topaktuell
  • TSI-Gold: Comeback mit Vollgas

    TSI-Gold: Comeback mit Vollgas

    Mehr zum Report
    Erschienen: 16.01.17
    Autoren: Stefan Limmer, Stefan Sommer, Dr. Dennis Riedl
    Format: PDF Download
    Für Goldanleger hat sich die Situation in den vergangenen Wochen wieder verbessert. Gold hat einen Boden gefunden und legt derzeit ein Comeback auf das Parkett. Davon profitiert auch das Depot von TSI-Gold. Einzelne Positionen befinden sich bis zu 60 Prozent im Plus. Mit dem stärkeren Goldpreis im Rücken, dürften die relativ Starken Aktien in den kommenden Wochen nun erst Recht zu den Gewinnern zählen – noch ist es daher nicht zu spät einzusteigen um davon zu profitieren.


    Die 5 weltbesten Gold- und Silberminenaktien in einem Depot

    Das TSI-Gold-Depot funktioniert nach dem TSI-Prinzip der Relativen Stärke. Gekauft werden also nur Aktien, die sich in einem intakten Aufwärtstrend befinden - und dieser Trend auch noch stärker ausgeprägt ist als der des Gesamtmarktes. Es geht also vereinfacht gesagt darum Aktien zu kaufen, die relativ zum Markt eine Outperformance liefern. Nur so ist es möglich, den Markt zu schlagen, bzw. eine höhere Performance zu erzielen. Seit Juni, da startete das Depot, ist das bereits mustergültig gelungen.


    Depot besser als der HUI

    Fast 15 Prozent hat das Depot zugelegt - vergleichen Sie das einmal mit der Entwicklung des Goldpreises. Dieses Ergebnis bestätigt die Resultate aufwendiger Backtests, die im Vorfeld der Veröffentlichung von TSI-Gold durchgeführt wurden. Ihnen zufolge hätte man mit TSI-Gold seit dem Jahr 2005 eine Rendite in Höhe von 530 Prozent erzielt, während der Goldpreis lediglich um 160 Prozent zugelegt hat!


    Jetzt lesen und rechtzeitig einsteigen!

    Lesen Sie jetzt die neue Ausgabe des TSI-Gold-Reports und investieren Sie in die fünf besten, weil trendstärksten Gold- und Silberminenaktien. Erfahren Sie zudem, welcher Wert diesern Monat der „Rising Gold Star“ ist. Schaffen Sie sich ein echtes Gewinner-Depot.

  • Dollar-Rallye: Die 7 besten Aktien des Jahres aus DAX, MDAX & Co

    Dollar-Rallye: Die 7 besten Aktien des Jahres aus DAX, MDAX & Co

    Mehr zum Report
    Erschienen: 03.01.17
    Autoren: Marion Schlegel, Michl Doepke
    Format: PDF Download
    Der Euro befindet sich auf Talfahrt, der Dollar legt insbesondere nach der Präsidentschaftswahl in den USA unaufhaltsam zu. Mit der Anhebung des Leitzinses um 25 Basispunkte im Dezember 2016 öffnete die FED die Schere zwischen den amerikanischen und europäischen Kapitalmarktzinsen. Dies gab dem Dollar einen weiteren Schub nach oben. Er erreichte den höchsten Stand seit 14 Jahren. Zudem signalisierte die amerikanische Notenbank um Chefin Janet Yellen, dass im kommenden Jahr drei Zinsschritte nach oben geplant seien. Die Parität gilt längst als ausgemacht. Sogar das Erreichen der Tiefststände aus dem Jahr 2000 sehen einige Experten nur noch als Frage der Zeit.

    So schlagen Sie dem schwachen Euro ein Schnippchen

    Die Europäer zittern. Was kann ich als Anleger dagegen tun? Gegen den Euroverfall an sich sicherlich nicht viel, doch es gibt Unternehmen, die von der Euroschwäche beziehungsweise der Dollarstärke überproportional profitieren. In erster Linie erfreuen sich exportstarke Firmen aus Deutschland, die einen Großteil der Waren und Dienstleistungen außerhalb des Euro-Raumes anbieten und in der jeweiligen Fremdwährung, sprich Dollar, abrechnen. DER AKTIONÄR hat die aussichtsreichsten Werte aus den deutschen Top-Indizes als auch einen europäischen Top-Profiteur für Sie herausgesucht.

    Auf die Top-Währungs-Gewinner 2017 setzen

    Wollen Sie als Anleger dem Euroverfall mit hohen Aktiengewinnen entgegenwirken, sollten Sie jetzt handeln! DER AKTIONÄR hat die wichtigsten und exportstärksten Branchen genauer unter die Lupe genommen und die sieben größten Profiteure herausgefiltert, die im Jahr 2017 von den Währungseffekten am meisten profitieren sollten. Trotzen Sie der Euroschwäche und zählen Sie zu den Gewinnern des Jahres 2017. Auf welche Aktien Sie dabei setzen sollten, lesen Sie im neuen großen Aktienreport „Dollar-Rallye: Die 7 besten Aktien des Jahres aus DAX, MDAX & Co“.

  • TSI USA: Drei neue Topfavoriten für 2017 – bereits +66 Prozent seit März

    TSI USA: Drei neue Topfavoriten für 2017 – bereits +66 Prozent seit März

    Mehr zum Report
    Erschienen: 02.01.17
    Autoren: Stefan Limmer, Stefan Sommer, Dr. Dennis Riedl
    Format: PDF Download
    Es geht unaufhaltsam voran! Das TSI-USA Depot hat sich mit einem Plus von 66,5 Prozent seit der Auflage im März aus dem alten Jahr verabschiedet. Im Dezember hat das Depot erneut fast 10 Prozent zugelegt. Die Chipwerte AMD und Nvidia sowie weitere Highflyer sind weiter nach oben geschossen.

    Die Top-Kandidaten für das Jahr 2017

    TSI USA ist mit dem Ziel angetreten, die neue Apple, Microsoft oder Tesla bereits im Anfangsstadium in das Depot zu bekommen. Eines haben all diese Aktien gemeinsam: Sie entstammen alle dem Nasdaq Composite. Dieser riesige Index vereint Tech-Aktien aus aller Welt. Mit über 2.500 gelisteten Werten ist er allein zehn Mal so groß wie DAX, MDAX, TecDAX und SDAX zusammen. Für 2017 gibt es drei frische Mega-Kaufsignale: Zwei kleinere Biotech-Schmieden und eine Holding für Online-Weiterbildung wurden vom System als aktuell sehr trendstark identifiziert. Entsprechend sind alle drei Kandidaten für dreistellige Kurszuwächse in 2017.

    Bewährtes TSI-System für die US-Techs

    Für die Tech-Aktien aus dem Nasdaq Composite wurde das TSI-System nochmals zugeschnitten und dynamisch ausgelegt. Es identifiziert damit präzise nur die stärksten Aufwärtstrends in einem Umfeld, das ohnehin von aussichtsreichen Investments nur so wimmelt. Und so befinden sich im Depot etliche Aktien, die sich bereits verdoppelt haben oder gerade auf dem besten Weg dazu sind. Darunter der früh entdeckte Highflyer Nvidia.

    Neu: Money Management Komponente

    Mit der aktuellen TSI USA Ausgabe wird außerdem eine System-Weiterentwicklung eingeführt. Dank einer neuen Money Management-Komponente wird das Klumpenrisiko durch einzelne Aktien reduziert. Ziel: Senkung des Verlustrisikos unter Beibehaltung der hohen Chancen auf herausragende Gewinne.

    TSI USA im bequemen Abonnement

    Testen Sie TSI USA in der Einzelausgabe (29,99 Euro), lassen Sie sich von uns überzeugen und seien Sie bei den drei neuen TSI USA-Aktien von Anfang an dabei. Wer Geld sparen möchte, entscheidet sich für das Abo zum Preisvorteil für 299 Euro im Jahr. Der Aktionär und TSI Premium-Kunden zahlen sogar nur 249 Euro. Mehr Informationen finden Sie auf www.tsi-usa.de. .

  • Die beste Biotech-Aktie 2017

    Die beste Biotech-Aktie 2017

    Mehr zum Report
    Erschienen: 27.12.16
    Autor: Andrè Fischer
    Format: PDF Download
    Die neue Traumaktie von André Fischer


    Fischers Topfavorit Medigene legte in 2016 um 100 Prozent zu!

    Als der Biotech-Experte André Fischer in der AKTIONÄR-Ausgabe Nr. 52/15 im Rahmen der Titelgeschichte „Die Favoriten 2016“ Medigene zu einem Kurs von 5,70 Euro als seinen persönlichen Biotech-Topfavoriten vorstellte, führte der Titel an der Börse noch ein Schattendasein. Versierte Biotech-Anleger, die Ende 2015 auf die Expertise von Fischer vertrauten und schnell entschlossen in Medigene einstiegen, sind jetzt reich belohnt werden. Denn: In einem schwierigen 2016er Börsenumfeld konnte Medigene nicht nur die anderen Biotech-Aktien problemlos abhängen, sondern sich sogar locker im Kurs annähernd verdoppeln. Der Immuntherapie-Spezialist schaffte jetzt sogar überraschend den Sprung in den TecDAX-Index, wodurch sich neue Kursfantasie durch anhaltende Käufe Index-orientierter Fonds ergibt.

    2017er Biotech-Topfavorit von Fischer hat Vervielfachungspotenzial

    Medigene bleibt auch im Jahr 2017 – genau wie der Biosimilar-Pionier Formycon - ein Biotech-Favorit von Fischer. Neben dem Krebsspezialisten ist der weitsichtige Biotech-Experte aber noch auf einen neuen Titel gestoßen, welchem er ein derart hohes Kurspotenzial zutraut, dass er ihn zu seinen persönlichen Biotech-Topfavoriten des Jahres 2017 gekürt hat. Fischer rechnet hier bis Ende 2017 mit einem Kurszuwachs von über 100 Prozent und bei optimalem Verlauf bis Ende 2019 mit einer Kursverfünffachung. Diesen kommenden Biotech-Star stellt Fischer in dem brandneuen 15seitigen Aktienreport „Die beste Biotech-Aktie 2017 – die neue Traumaktie von André Fischer“ vor.

    Beim ersten Trumpfblatt stehen kurzfristig wichtige Daten an!

    Wer in den neuen 2017er Biotech-Topfavoriten von André Fischer investieren will, sollte sich jetzt allerdings beeilen, um sich einen günstigen Einstiegskurs zu sichern. Denn: Das von Fischer entdeckte Biotech-Juwel verfügt über insgesamt drei Trumpfblätter. Das erste Präparat – welches über einen einzigartigen Wirkmechanismus verfügt - befindet sich derzeit in einer wichtigen Phase-2-Studie. Die endgültigen Studiendaten zu diesem herausragenden Medikament werden ab Anfang 2017 erwartet. Fallen die Daten positiv aus (womit Fischer rechnet), ist ein lukrativer Abschluss mit einem großen Pharmakonzern wohl nicht mehr aufzuhalten. Ganz wichtig in diesem Zusammenhang: Die bisherigen Konkurrenzprodukte haben bei einer unzureichenden Wirksamkeit viel zu hohe Nebenwirkungen, weshalb es in dieser Indikation bisher keine geeignete Behandlungsmethode gibt. Was Sie ebenfalls wissen sollten: Das globale jährliche Marktvolumen in dieser Indikation beläuft sich auf ein Volumen im zweistelligen Milliardenbereich.

    Der zweite Joker: Zulassung im ersten Quartal 2017 denkbar

    Das ist aber noch längst nicht alles: Fischers neuer Topfavorit für 2017 hat den Zulassungsantrag für ein weiteres Präparat bei der US-Zulassungsbehörde FDA eingereicht. Die FDA hat bereits mitgeteilt, dass sie innerhalb des ersten Quartals 2017 über die Zulassung entscheiden wird. Da dieses hochwirksame Medikament die Zulassung bereits für verschiedene andere Länder erhalten hat, geht Fischer davon aus, dass die FDA zu einem positiven Entscheid kommen wird.

    Das dritte Ass im Ärmel: der neue Blockbuster

    Damit aber nicht genug: Der neue Biotech-Geheimfavorit verfügt über eine weitere einzigartige Behandlungsmethode in einer anderen Indikation, welche bereits in die entscheidende letzte Phase eingetreten ist. Die Erfolgsaussichten sind extrem hoch, weil das Präparat in den bisherigen Studien eine bis zu viermal so hohe Wirksamkeit wie gefordert zeigte. Darüber hinaus überzeugte das Medikament mit einer sehr guten Verträglichkeit. Ein weiterer Vorteil: In dieser Indikation kommt die neue Fischer-Aktie in den Genuss eines beschleunigten Zulassungsverfahrens, was die aktuell laufende letzte Studie spürbar vereinfacht. Das Management hat bereits umfangreiche Gespräche mit den Zulassungsbehörden geführt - eine etwaige Zulassung ist daher zuletzt immer wahrscheinlicher geworden. Da es in dieser Indikation bisher keine wirksame Behandlungsmethode gibt, fiebern auf der ganzen Welt Ärzte, Krankenkassen und Patienten einem erfolgreichen Abschluss der Studie entgegen. „Sticht“ der dritte Joker der einzigartigen Biotech-Firma (in Form einer Zulassung), hätte auf einen Schlag ein neues Blockbuster-Medikament das Licht der Welt erblickt. Eine lang anhaltende Neubewertung wäre in diesem Fall unumgänglich.

    Sichern Sie sich jetzt den neuen Topfavoriten von Fischer!

    André Fischer ist derart beeindruckt vom Geschäftsmodell seines neuen 2017er Biotech-Topfavoriten, dass er den Wert gerne mit Biotech-Aktien wie Celgene, Biogen, Alexion und Morphosys vergleicht. Der Biotech-Experte entdeckte diese Titel bereits im Anfangsstadium, als die Anlegergemeinde deren Potenzial noch nicht erkannt hatte. Risikobereite Anleger, die damals mutig auf diese Titel setzten, wurden in der weiteren Folge mit Kursgewinnen im vierstelligen Prozentbereich belohnt. Setzen Sie daher jetzt konsequent auf den neuen Biotech-Perle von Fischer. Die explosiven Hintergründe erfahren Sie in der bahnbrechenden Story im brandneuen 15seitigen Aktienreport „Die beste Biotech-Aktie 2017“.

  • Börsenguru Egbert Prior: Meine sieben Favoriten für 2017

    Börsenguru Egbert Prior: Meine sieben Favoriten für 2017

    Mehr zum Report
    Erschienen: 22.12.16
    Autor: Andreas Deutsch
    Format: PDF Download
    Nach dem turbulenten Jahr 2016 fragen sich die Anleger: Nehmen die Aktienkurse zu viel vorweg? Was kann man jetzt noch kaufen? Expertenmeinungen sind gefragter denn je. Börsenguru Egbert Prior erklärt Ihnen, welche Aktien 2017 Top-Potenzial bieten.


    Börsenguru Egbert Prior kennt die Börse aus dem Effeff. Kein Wunder, beschäftigt er sich doch schon seit über 30 Jahren mit den Aktienmärkten. Mit seinem Musterdepot „Prior Depot“ investiert Egbert Prior schwerpunktmäßig in wachstumsstarke Nebenwerte. Profil: Renditeorientiert. Seine Prior Börse gibt es bereits seit 1998.
    Die Performance ist auch 2016 beeindruckend: Im laufenden Jahr hat das „Prior Depot“ den DAX um Längen geschlagen. Zu Egbert Priors aktuellen Top-Empfehlungen gehören Vectron (+326 Prozent), Isra Vision (+427 Prozent) und Hypoport (+132 Prozent).
    In diesem Spezialrepot erfahren Sie exklusiv, welche Aktien Sie nach Einschätzung Egbert Priors jetzt unbedingt im Depot haben müssen.
    Den Aktienreport können Sie hier bequem herunterladen. Oder Sie bestellen die Prior Börse im Probeabo und erhalten diesen Aktienreport GRATIS dazu.

    Das Probeabo kostet 100,-. Dafür erhalten Sie 24 Ausgaben der Prior Börse im PDF-Format.

ANZEIGE

Meistgelesene Autoren

Aktien-Reports Newsletter

Gewinne von teilweise weit über 300 Prozent konnten Leser verdienen, die den Empfehlungen unserer Aktienreports gefolgt sind. Wenn Sie regelmäßig darüber informiert werden wollen, welche neuen Kaufchancen die Experten des AKTIONÄRs für Sie entdeckt haben, dann melden Sie sich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an.

Ihre E-Mail-Adresse